Archiv

zuletzt aktualisiert am:
07.04.2014

Kontakt | Impressum

© Stiftungsinitiative Mensch und Tier gGmbH

Stiftung MuT präsentiert den Eichenzeller Kulturzirkus

Vom 19. Bis 31. Juli 2010 geht es auf dem Eichenzeller Festplatz am Sportplatz im wahrsten Sinne des Wortes „rund“. Dann hat nämlich der Projektzirkus „Rondel“ hier seine Zelte aufgeschlagen. Bis zu 200 Ferienspielkinder werden eine artistische Grundausbildung erhalten und ihr Können unter der Zirkuskuppel zeigen. Die veranstaltende Stiftung MuT hat darüber hinaus ein kulturelles Rahmenprogamm gestrickt, dass den 1. Eichenzeller Kulturzirkus zu einem einmaligen Erlebnis macht: Neben den Nachwuchsartisten gibt es natürlich auch eine Gala-Vorführung der Profis, die Berliner Comedian-Harmonists präsentieren sich im Rahmen einer Abendveranstaltung, für die Kleinsten gibt es ein Theaterstück zur gesunden Ernährung. Der Reinerlös aller Veranstaltungen kommt dem Eichenzeller Biberprojekt zu Gute.

Eichenzeller Ferienzirkus

Längst ausgebucht sind die 240 Plätze im Ferienzirkus. Die Nachwuchsartisten haben die einmalige Gelegenheit, in die Welt des Zirkus einzutauchen und in die Rolle als Clown, Akrobaten, Trapez-Künstler, Zauberer, Dompteur (Tauben, Pony, Ziegen), Fakire, Bauchtänzer, Seiltänzer, Jongleure, Alte Akrobaten oder Trampolinspringer, zu schlüpfen. Am Ende jeder Zirkusartistenwoche haben die Kinder nicht nur ein herausforderndes Trainingsprogramm hinter sich und einen Artistenausweis in der Hand, sondern verfügen auch über „echte“ Manegenerfahrung vor Publikum. Jedes Kind bestreitet eine Vorführung im bis zu 700 Zuschauer fassenden Zirkuszelt.

 

Comedian Harmonists

Unvergessen sind die Comedian Harmonists, die von Berlin aus in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts mit ihren Acapella-Gesängen die Welt begeisterten. 2004 suchte und fand das Theater am Kurfürstendamm in Berlin fünf Sänger und einen Pianisten für die Uraufführung des Theaterstückes „Comedian Harmonists – jetzt oder nie“. Daraus hervorgegangen ist ein erfolgreiches Sextett: die Comedian Harmonists Today, die, obwohl sie alle als Solisten auf den Konzert-, Opern-, Musical- und Schauspielbühnen der Republik stehen, immer wieder die Liebe zu der Musik der Comedian Harmonists verbindet. Als die Stiftung MuT die Musiker fragte, ob sie auch einmal in einem Zirkuszelt auftreten würden, waren sie spontan begeistert. Am Dienstag, 20. Juli 2010, ist es so weit. Die Comedian Harmonists gastieren um 20.00 Uhr im Zirkuszelt auf dem Festplatz. „Der warme und zarte, selten schmetternde Gesang des Darstellersextetts erklingt zirpend und schmelzend wie ein paradiesischer Liebesruf aus der Vergangenheit!", schreibt der Berliner Tagesspiegel dazu. Eintrittskarten zum Preis von neunzehn Euro gibt es an den Vorverkaufsstellen bei der Gemeinde Eichenzell oder dem Geschenkeladen „Klecks“ in Petersberg und natürlich an der Abendkasse.

Henrietta in Fructonia

Nur zwei Tage später, am 22. Juli 2010 um 15.00 Uhr, bietet die Stiftung MuT ein Mitmach- und Mitsingtheater für Kinder im Grundschulalter. Das Theaterstück entführt die kleinen Besucher nach Fructonia, wo sie zu Gast in einem ganz besonders fantastischen Zirkus sind. Dort erleben sie skurrile Figuren wie den Zauberer Banano Banini, die möhrenwerfende Meggie, die Zirkusakrobaten Zitrone, Kiwi und Paprika, die Kraftmenschen Michel Milchini Bodo Brotono sowie den Reime liebenden Zirkusdirektor Herobaldus Zwack. Sie zeigen kindgerecht und spielerisch, was in Lebensmitteln steckt, dass Bewegung Spaß macht und geistige Stärke wichtig für das eigene Wohlbefinden ist. Und sie vermitteln den Kindern, was sie selbst für ihre Gesundheit tun können. Der Eintritt ist frei.

 

Gala der Zirkusprofis

Als besonderes Event während des zweiwöchigen Kulturzirkus gibt der Zirkus Rondel am Sonntag, 25. Juli 2010 um 15.00 Uhr seine Galavorstellung. Zwei Wochen geben die artistischen Ausbilder ihr Können an die Ferienspielkinder weiter. Jetzt wollen die Trainer zeigen, was artistisch in ihnen steckt. Die Galaaufführung ist nicht nur für die Ferienspielkinder und ihre Eltern und Verwandten interessant, denn die Artisten vom Zirkus Rondel sind alle Profis ihres Fachs: egal ob mit waghalsigen Trapeznummern, atemberaubenden Jonglagen und an den Lachmuskeln zerrenden Clownerien. Karten für die Galavorführung gibt es zum Preis von acht Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder an den Vorverkaufsstellen bei der Gemeinde Eichenzell oder dem Geschenkeladen „Klecks“ in Petersberg und natürlich an der Abendkasse.

Stiftung MuT

Die gemeinnützige Stiftung MuT, wurde Ende 2008 gegründet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, wieder mehr Menschlichkeit im Umgang mit den Anderen – egal ob Menschen oder Tiere - zu fördern und entsprechende Projekte zu unterstützen. Mit den Reinerlösen aus dem Eichenzeller Kulturzirkus wird das Biberprojekt in Eichenzell unterstützt. Weitere Informationen zur Stiftung MuT und den bislang geförderten Proketen unter www.stiftung-mut.de, zum Kontakt info@stiftung-mut.de.

Zurück